10 Jahre Nordic Walking

von Rossek

"Alles wirkliche Leben ist Begegnung" oder "Folge deinem Herzen"

10 Jahre Nordic Walking! Aus der Not geboren - habe ich vor einer Woche auf Facebook gepostet. Eine ziemliche Übertreibung. Welche Not!? Micha und ich sind vor über 10 Jahren beide als Lehrer von 100 % Arbeit und Verdienst auf 66 % runtergestuft worden, als sogenannte Zwei-Drittel-Beamte. Unsere "Not" war damals, unseren gewohnten Lebensstandard mit 3 Kindern nicht mehr finanzieren zu können. Eine Notlösung musste her.

In diese Situation fiel das Drängen meiner Mutter, ihr Nordic Walking beizubringen, schließlich hatte ich ihr schon das entsprechende Equipment samt Büchern besorgt. Sie wollte die Anleitung aber unbedingt durch mich. Nordic Walking boomte damals gerade und "schien" auch sehr anspruchsvoll zu sein. Also ging ich auf Nummer sicher und ließ mich in Berlin zur Nordic Walking Trainerin ausbilden. Das war der Beginn meiner Erfolgsgeschichte, die mir am vergangenen Samstag einen zweifellosen Höhepunkt bescherte.

Worin besteht aber der Erfolg? Reich bin ich durch die inzwischen durchgeführten 75 Kurse nicht geworden. Aber wer mich kennt, weiß, dass ich Erfolg anders definiere. Ich habe in den letzten 10 Jahren unzählige tolle Menschen kennengelernt und durfte sie wortwörtlich ein Stück ihres Weges begleiten. Unzählige Gespräche über Wünsche, Hoffnungen, Ängste, Verluste, Glück und Unglück, über Krankheiten und Gesundheit, inspirierten mich, den Ursachen davon auf den Grund zu gehen, um schließlich ganzheitliche Unterstützung und Hilfe anzubieten. Daneben gaben aber auch diese Menschen mir in Zeiten des Umbruchs, der Krise, der Selbstfindung Rückhalt, Zuspruch, Bestätigung und Wertschätzung. Aber auch das Walken in der Natur trug sein Übriges dazu bei, z.B. dass ich während sportlicher Antriebs- und Bewegungsunfähigkeit nicht ganz meine Fitness verlor. Als ich am 11.11.2015 bereits in kleiner Runde mein Zehnjähriges feierte, befand ich mich in der wichtigsten Krise und vor dem größten Abenteuer meines Lebens (siehe Blog vom November/Dezenber 2015), wohlwissend und versprechend, eine große Feier zu gegebener Zeit durchführen zu wollen. Nach dem Motto "Gut Ding will Weile haben" hatten Heilung und gesundheitliche Fortschritte Priorität.

Mit zunehmender Kraft entwickelte sich Schritt für Schritt die Idee der Jubiläumsfeier. Maßgeblich daran beteiligt war meine große Tochter Luise, die mir den Anfang erleichterte, meine Freundin Martina sowie mein Bruder Frank, die Unterstützung signalisierten, Anna mit ihrer bezaubernden Stimme, die für mich singen wollte sowie mein Herz, das mir den Weg wies. Als der Termin erst einmal (endlich) festgelegt war, ergaben sich die meisten Dinge von selbst oder anders ausgedrückt, folgte ich den Eingebungen oder Signalen meines Herzens.  Das macht diese tolle Feier umso wertvoller für mich - ohne Druck, dafür mit umso mehr Vertrauen diese Feier vorbereitet und dabei vielfältige Unterstützung erfahren zu haben. Der Dank sind über 70 wundervolle Gäste, die ihrerseits Wertschätzung und Dankbarkeit mir gegenüber zum Ausdruck brachten, mit mir gemeinsam feierten und denen ich vor allem mit dieser Feier "DANKE" sagen konnte.

Gleichzeitig hatte ich auch die Möglichkeit, meinen neuen Praxisraum im Anahata-Yoga-Studio sowie meine Zusammmenarbeit mit der Inhaberin Franziska Grunwald und der Heilpraktikerin Grit Börst vorzustellen. Nordic Walking ist toll. Aber in den 10 Jahren Trainertätigkeit ist die Vorstellung gewachsen, dass es nur ein, wenn auch sehr schöner und wirksamer, Bestandteil ist. Gesundheit beginnt im Kopf und darf ganzheitlich betrachtet werden. Für mich gehört Mental- und Stressbewältigungstraining ebenso dazu wie gezielte Ernährung inklusive Ergänzungsmittel (wie z.B. Cellagon) oder der Einsatz "unseres" Therapiegerätes (BEMER).

Ein besonders schöner Nebeneffekt meiner Jubiläumsfeier ist der Erlös von 400 Euro (anstelle von Blumen und Geschenken), der dem Nachwuchs des VC Blau-Weiß Brandenburg zu Gute kommt. Ein ganz großes DANKESCHÖN an alle Gäste!

Einen Kommentar verfassen

Kommentare

Lade weitere Kommentare